Impressionen von Berlin bis Haldensleben

Berlin, Magdeburg, Haldensleben

Am Dienstag startete die Tour mit einem Besuch bei Volkswagen Automobile Berlin mit dem blau angeleuchteten Eingangsbereich. Eine besondere Überraschung hatte anschließend Volkswagen Zellmann vorbereitet. Der Händler wartete auf die ID.3 Piloten mit einem vorbereiteten Frühstück unter freiem Himmel direkt an der Ladesäule. Im hippen berliner Style durften dabei gemütliche Sessel und eine Stehlampe nicht fehlen. Sehr originell, vielen Dank für den tollen Empfang!

An einer Ladesäule bei einer Fast-Food-Kette in Prenzlauer Berg traf das Team auf den Berliner Teut. Der ID.3-Fan berichtete von einem bereits bekannten Problem in Berlin: Die Blockierung der Ladesäulen durch die nicht abgezogenen Stecker der bereits vollgeladenen Elektro-Mietwagen über Nacht.

Weiter ging es nach Berlin-Mitte an die ARAL-Tankstelle mit zwei neuen 350 kW Ladesäulen. In Kreuzberg trafen die ID.3 Piloten auf Christian Heep, den Vize-Präsidenten des Bundesverband eMobilität, kurz BEM. Ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung!

Anschließend ging es Richtung Kuhdamm zur NOW-GmbH, der Nationalen Leitstelle für Ladeinfrastruktur, die die ID.3 Deutschlandtour beraten hat. Dort wurde das Team von Vertretern des Verbandes empfangen und es gab einen kurzen Fotostopp. Vielen Dank auch an NOW!

Über Neuruppin mit dem großen, zentralen Stadtplatz ging es über zum Teil ausgebaute Feldwege weiter in Richtung Magdeburg. Bei Autohaus Rosier in Stendal fühlte sich der ID.3 zwischen den beiden Ladies im Mantel sehr wohl. Zum Tagesabschluss wurde der ID.3 dann noch einmal bei Daniel Rott vom Auto-Clean-Center in Gardelegen kerngesäubert. Vielen Dank dafür!